Day 11 Single Road Tag 20190527

Wetter: startet tatsächlich trocken und wird dann total sonnig…

Motto des Tages: keep throwing Plans away 

Kilometerstand: 4122

Die Nacht war okay… 
Klamotten sind wieder trocken und beim Blick nach draussen schöpfe ich Hoffnung: es ist sogar ein klein wenig blauer Himmel zu sehen. 
Zumindest in die eine Richtung 😅

Frühstück gibt’s ab acht. Also pack ich erst mal die schmutzige Schöne auf.. ich sollte sie wirklich mal an einer Tanke wenigstens grob abspülen. Gut, dass ich das Heck foliert habe, sonst wär der Lack vom Geschubber der Gurte mit all dem Dreck wohl bereits runter..🙈

Im unteren Eingangsbereich riecht es heute morgen nach Möbelpolitur, das macht den Muffgeruch nicht wirklich besser. 

Das Frühstück ist aber ganz okay. Auch wenn ich viel lieber draußen sitzen würde, weil es gefühlt 25 grad da drin hat und ich ja bereits in der Kombi daherkomme.

Ich plaudere ein wenig mit den deutschen Mädels, die zwar diesmal nicht mit dem Bike unterwegs sind, aber auch wieder Geschichten zu erzählen haben und immer wieder die Frage „und du bist echt alleine unterwegs..?“ 
Yeph! Geht ganz gut 😁

Das der Hausgärtner hier trotzdem gießt, macht mich irgendwie stutzig: das regnet doch ohnehin gleich wieder, was haben die hier nur für Pflanzen🤔

Nach 9e geht’s wieder los.
Bin ohnehin schon in der Nähe der Fähre (ein Vorteil, dass in Fort Williams nichts mehr an auch nur annähernd bezahlbaren Unterkünften zu finden war) und mag rüber auf die Isle of Mull.
Die fährt ab Oban, also nicht weit weg vom Hotel.

Ein nettes kleines Hafenstädtchen.

Der Fährmann fragt, ob ich reserviert hätte. Denn sie seien fully booked. Ähm nein…? Na dann könnte ich warten, die Chancen stünden bei 50:50.
Wie jetzt „warten auf gut Glück und bei DEM Wetter??? Never!
Der Weg über Land gefällt mir auch nicht.. zu lange und ausserdem Richtung Wolken.

Statt dessen fahre ich nun an der Küste entlang, einfach südwärts bei herrlichstem Sonnenschein. Alles um Isle of Seil herum.

Ich genieße den Moment. Sogar das Sonnenvisier verkneife ich mir heute. Will ich mir lieber nichts vom wunderschönen blauem Himmel nehmen lassen. Und außerdem bin ich mir doch gewiss, wie schnell das vorbei sein kann.. 

Eine Single Road nach der anderen absolviert meine Schöne mit mir bravourös.

Das Wetter lässt mich immer wieder anhalten wo es irgend möglich ist, um Bilder zu machen.

Heute wird ein SEHR gechillter Tag. 
Geschwindigkeitsangaben..?? Interessieren heute nicht im geringsten… ich cruise einfach sehr gemütlich vor mich hin und bin mehr am kucken und geniessen.

Und wenn man eben mal sein Boot verkaufen mag, stellt man es einfach und nen Parkplatz.

Immer wieder biege ich in kleine Straßen, die einfach am Wasser enden, einfach wunderschön… 

Irgendwann in Lochgilphead angekommen, brauche ich einen Drugstore und frage die Dame beim Bezahlen, ob sie mir das Cafe gegenüber empfehlen kann. Äähm nein… sie würde mir zum Smiddy Bistro parallel dahinter raten. Viel leckerer und netter.

Na, wenn sie das sagt. Also einmal ums Eck gefahren und in ein Minigäßchen eingebogen. Da wäre ich NIE drauf kommen.
Und siehe da: ein ganz kleiner Laden, von dem sie nicht zu viel versprochen haben sollte.

Supernett, klein und total gemütlich. Alle Kellner und Kellnerinnen sind sympatisch, nett und aufgeschlossen.. ich fühl mich total wohl und als dann noch meine megaleckere Pasta vor mir steht, bin ich einfach nur Happy und grinse vor mich hin.

Ein geiler Tag!!! 

Ich fahre wieder ein Stück nordwärts an ein paar Seen entlang entlang… heute bin ich fast durchweg auf kleinsten Single Roads unterwegs… einfach großes Kino.. kleine, kurvige, uneinsehbare, mal besser mal schlechter beschaffene Sträßchen…yes! so muss das!

Die Vögel sind an einigen Stellen so unglaublich laut, dass ich sie sogar durch Helm und Motorgeräusch deutlich hören kann.

Auf einer Anhöhe bleibe ich eine Weile stehen.. höre einfach … nichts (nein auch die Vögel find hier still) .. toll!!!

Und IMMER noch scheint die Sonne!!! 

Ich versuche den freudigen Gedanken zuzulassen, dass es dabei bleiben könnte und mein Zelt heute wieder aufgebaut wird.  

Ich möchte nach einem „freien Zeltplatz“ Ausschau halten, den ich aus einem Reisebericht habe.

Der nächste „normale“ wäre wieder in Odan, von wo aus ich morgens gestartet bin.

Und genau dieses Vorhaben lässt mich in den einzigen Schauer für heute fahren und ich drehe sofort wieder um. Nix wie raus aus dem Regen!! Bäh! 

Vor lauter „weg!“ lande ich tatsächlich auf der falschen Fahrbahn! Ups….Lässt sich aber schnell korrigieren.  

Dafür hat mich 3 min später die Sonne wieder.

Die schnellste Verbindung führt wieder über kleinste, verschmutzte Singles. Der Zufall will es und ich lande auf dieser „Straße“ quasi mitten in einer Herde Galloway Rinder.

Eine kleine Reisegruppe ist dort schon eifrig am fotografieren und ich geselle mich dazu.

Mitten auf der Single bleibt das Moppet stehen und ich ab auf die Wiese einfach mitten rein.


Ich gehe in die Hocke um Bilder zu machen, als eine aus der Reisegruppe mich warnt, die beiden Großen kommen von hinten auf mich zu! Da ich die Situation nicht ganz einschätzen kann; und die Viecher sind echt groß!; Stehe ich lieber mal wieder auf. Am Ende war es nur pure Neugier, bei den Großen als auch bei den Kleinen wenig später.  

Die Reiseleiterin erzählt mir noch, das die Rinder zwar immer hier sind, aber äußerst selten so weit unten an der Straße.

Ich bin ein Glückspilz 🍀🍄😀 

Irgendwann komme ich dann aber doch am Zeltplatz von Oban an. Übrigens immer noch sonnig! 


Nachdem ich aufgebaut und mich eingerichtet habe, mag ich runter zum Kiosk, um mir noch eine Kleinigkeit zum Essen zu organisieren; da treffe ich auf meine Zeltnachbarn aus Deutschland: Katrin und Andreas.

Die beiden sind passionierte Schottlandcamper und laden mich tatsächlich spontan auf Bier und Abendessen ein und wir haben eine Menge zu schnacken.

Ein Hammer Tag mit tollen Begegnungen. 

Einfach mal nur im Kreis fahren kann sich sowas von lohnen!😁

Autor: biaunterwegs

Hallo, vor einigen Jahren habe ich das Reisen entdeckt und dies hier ist mein erster, sehr spontaner Blog–Versuch. Ich hoffe, ihr habt ein wenig Spaß am Lesen. 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s