Day 16 Edinburgh 20190601

Wetter: trocken 
Ziel: Edinburgh erkunden
Kilometerstand: 5192

Heute morgen war erst mal improvisieren angesagt. Meine Wäsche war natürlich immer noch teilweise richtig nass, weil die Heizung mal gleich 0 funktioniert hat und ich wollte auschecken.

Also statte ich bereits um kurz vor sieben der Rezeption einen Besuch ab. Er kümmert sich auch sofort. Ich erhalte den Schlüssel für ein weiteres Apartment und darf dort meine Klamotten in den (bei mir offenbar auch nicht funktionierenden) Trockner werfen.
Ausserdem bekomme ich noch nen zweiten Föhn um meine Icebreakerwäsche schonend vom Nass zu befreien… 

Nach 2.5 Std organisieren und föhnen kann ich endlich auschecken und die Unterkunft wechseln; in eine wesentlich spartanischere und mehr zweckmäßige für mich, aber ebenso sichere für meine Schöne. 

Eine Mischung aus Universitäts– und Kongressanlage.

Das alles kostet mich fast den ganzen Vormittag. sich ärgern ist nicht. Jetzt geht’s auf in die Stadt! 

Hin zum Castle.

Petrus meint es gut mit mir und schlendere trocken ins Stadtzentrum hinein.

Dort gehts rein die Menschenmassen ohne Ende. Phuuu… In solchen Momenten weiß ich das „Outback“ wieder intensiv zu schätzen.

Wenn man rechtzeitig vor Ort ist kann man auch das kleine Spektakel der 1pm-Canon verfolgen und sich anschließend mit fast noch rauchender Hülse fotografieren lassen 😉

Auf der Burg schließe ich mich einer kleinen Tour mit Guide Fegus an.

Ein tolles Castle, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. Allerdings empfiehlt es sich eine Kleinigkeit zu essen und trinken dabei zu haben, denn natürlich schlagen Sie hier preislich ganz schön zu.

Es bleibt jedenfalls trocken und ich versuche mich an ein paar „Köstlichkeiten“ die mir empfohlen wurden.

Achtung: nix für Vegetarier:

oder zum Beispiel einen Fried Mars bar…

Sollte man probiert haben, um sich ein Bild machen zu können. Meine Empfehlung allerdings: sich dieses kulinarische Erlebnis teilen, oder alternativ SEHR auf Süßes stehen.😅

Sowas nennt sich College

Ein durchgeknallter Laden

Natürlich ist Harry Potter auch an allen Ecken anzutreffen:

Die Friedhöfe sind immer wieder anders….

Wer da den anderen wohl verdecken wollte…?
Schaurig schön …

Später am Abend treffe ich dann wieder auf Conny, die inzwischen Besuch einer Freundin bekommen hat und wir verbringen nochmal einen Abend im Pub zusammen. 

Hier geht’s richtig ab… wenn ich mit 70 immer noch so drauf bin, wie das ebenso „alte“ Pärchen auf der Tanzfläche, dann hab ich definitiv alles richtig gemacht!! 

Zwar wollen wir die Location noch einmal wechseln, doch wegen des großen Fußballspiels wird in 90% der umliegenden Pubs eben dieses Spiel übertragen und somit bleibt es bei dem Ersten.

Lieben Dank Mädels 🙏

Autor: biaunterwegs

Hallo, vor einigen Jahren habe ich das Reisen entdeckt und dies hier ist mein erster, sehr spontaner Blog–Versuch. Ich hoffe, ihr habt ein wenig Spaß am Lesen. 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s